Wir bringen Sie dazu, die Berge im Sommer zu lieben

© Les Menuires

Die Berge im Sommer... zögern Sie? Wenn Ihnen vor dem Sprung noch Fragen im Kopf herumschwirren, sagen wir Ihnen hier alles, was Sie wissen müssen!

Ja zum Schwimmen und Sonnenbaden

Entgegen der landläufigen Meinung sind die Temperaturen im Sommer mehr als angenehm und erlauben es, auch in höheren Lagen den Badeanzug auszupacken. Die 2 Terrassen der Schwimmbecken des Sportzentrums und des Erlebnisbads sind sehr sonnig und bieten im Übrigen einen unglaublichen Blick auf die Berggipfel. Die erste ist ideal, um sich nach einem ausgiebigen Sonnenbad auf der Terrasse mit Blick auf La Masse zu erfrischen oder ein paar Bahnen zu schwimmen. Es werden auch Wassersportkurse angeboten. Die zweite begeistert Jung und Alt mit einem Planschbecken, Massagedüsen und einem Strömungskanal.

© Alpcat Média - Piscine aqualudique des Bruyères

Die vielen Bergseen, auf die Sie bei Ihren Wanderungen stoßen, sind ebenfalls beliebte Spots, um sich abzukühlen und die Füße zu baden.

© Les Menuires

Eine unendlich große Spielwiese

Wenn man im Sommer in die Berge fährt, hat das den Vorteil, dass man tausend und eine Aktivität ausprobieren kann. Und wir wetten, dass Sie in einer Woche nicht genug Zeit haben, um sie alle abzuhaken.

Natürlich gibt es Outdoor-Aktivitäten: Wandern, Ausreiten, Mountainbike- und E-Bike-Tour, Abfahrt mit dem Downhill-Roller, Gleitschirmfliegen, Klettern oder Buggyfahrt.

© Les Menuires

Auch die Kleinsten kommen mit altersgerechten Aktivitäten nicht zu kurz: Esel- und Ponyreiten, Einführung in das Quadfahren, Schnitzeljagd und Abenteuerparcours.

Und wenn Ihr Ding eher das Kulturerbe ist, gibt es auch hier bei geführten Touren durch Dörfer, Kirchen und Almen einiges zu erleben.

Alle Aktivitäten im Sommer

Die Berge allein für Sie

Ja, das ist der Vorteil von weiten Naturräumen, fern von Menschenmassen und langen Warteschlangen ... Hier muss man kein Ticket kaufen, um zu genießen. Die soziale Distanzierung erfolgt ganz natürlich.

© Les Menuires

Wenn man den Wanderpfaden folgt, hat man das Gefühl, allein auf der Welt zu sein. Man kann kilometerweit gehen, ohne jemandem zu begegnen - oder fast! Hören Sie das Pfeifen? Auf Ihrem Weg begegnen Ihnen vielleicht ein paar Murmeltiere, die zwischen zwei Felsen ein Sonnenbad nehmen.

Man muss kein großer Sportler sein

Möchten Sie den Mont-Blanc ohne die geringste Anstrengung betrachten? Sie müssen nicht stundenlang wandern, sondern brauchen einfach nur die Seilbahnen zu nutzen: Sie bringen Sie zu den schönsten Gipfeln und bieten Ihnen einen atemberaubenden Blick auf das Vallée des Belleville und die umliegenden Täler.

© Les Menuires

Leichte Spaziergänge (auf den Plänen grün markiert) bieten sich ebenfalls für alle an.

Alle exklusiven News

Abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie exklusiv alle News und Angebote von Les Menuires